FANDOM


Zieländerung ist die einundzwanzigste Folge der zweiten Staffel von Prison Break.

InhaltBearbeiten

In Panama einigen sich Michael, Sucre und Bellick darauf, gemeinsam T-Bag zur Strecke zu bringen, obwohl sie alle unterschiedliche Ziele verfolgen. Doch T-Bag hat für diesen Fall vorgesorgt: Es gelingt ihm, Bellick als den Mörder an einer Prostituierten dastehen zu lassen und Sucre schwer zu verletzen. Beim finalen Kampf in einer einsamen Waldhütte schafft es Michael, T-Bag buchstäblich am Boden festzunageln. Kellerman will sich erschießen, doch sein Revolver hat eine Ladehemmung. Seine Schwester Kristine redet ihm ins Gewissen und sagt ihm, dass er alles wieder gutmachen kann, was er verbrochen hat. Und so entschließt sich Kellerman, vor Gericht gegen die Company und für Sara auszusagen, der man gerade klar gemacht hat, dass sie zwölf Jahre im Hochsicherheitsgefängnis absitzen wird. Als Michael mit den fünf Millionen am Boot ankommt, ist Lincoln weg, der ebenfalls nach Panama-Stadt gefahren war, um Michael zu suchen. Lincoln ruft an und es stellt sich heraus, dass er von Mahone überwältigt wurde. Nun stellt Mahone seine Bedingungen: Michael soll ihm das Geld und das Boot überlassen, damit Mahone endlich aussteigen kann. Im Gegenzug würde er Lincoln frei lassen. Mahone gibt Michael fünf Minuten Bedenkzeit. (Text: RTL)

CastBearbeiten

TriviaBearbeiten

BilderBearbeiten